Oster-Wanderung 2021 mit Ponys

Am Ostersonntag und Ostermontag veranstalten wir regelmäßig spezielle Ponywanderungen. Ein besonderes Erlebnis für eure Kleinen!

Gemütlich wird das Pony gemeinsam mit den Kindern für die Wanderung vorbereitet. Die Ponywanderung beinhaltet die Vorbereitung der Ponys auf den Ausritt incl. Bürsten, Striegeln, Hufe auskratzen und Aufsatteln ebenso wie das Versorgen der Pferde danach.

Auf lieben, braven Ponys führen wir die Kinder im Schritt durch Wald und Feld durch das ruhige Umland des Pferdelandes Gillöd. Wir freuen uns auf euch!

Oster Ponywanderung 60 Minuten (inkl. Putzen und Satteln, Zeit am Pferd ca. 20 Minuten) nur Ostersonntag und Ostermontag: 30.- €  Jetzt buchen (bitte hier klicken)

Teilnehmerzahl ist begrenzt!

2021 findet die Ostereiersuche statt am:

Ostersonntag, den 04.04.2021 um 10 Uhr
Ostersonntag, den 04.04.2021 um 13:30 Uhr
Ostersonntag, den 04.04.2021 um 15:00 Uhr
Ostermontag, den 05.04.2020 um 10 Uhr
Ostermontag, den 05.04.2020 um 11:30 Uhr
Ostermontag, den 05.04.2020 um 14 Uhr
Ostermontag, den 05.04.2020 um 15 Uhr

Entsprechend der aktuellen Bestimmungen des Infektionsschutzes zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie sind Begleitpersonen wie Eltern und andere Begleitpersonen derzeit leider nicht möglich. Es bietet sich hier an, die Zeit, während wir mit den Kindern die Ponywanderung unternehmen, für einen eigenen Spaziergang, Einkauf oder ähnliches zu nutzen.

Bitte beachten Sie die mittlerweile üblichen vorgeschriebenen Regeln:

– Hände desinfizieren

– Tragen einer FFP2 Maske für Erwachsene

– Maskenpflicht für Kinder ab 6 Jahre

– Mindestabstand von 1,5 Metern

Vielen Dank!

Bei Rückfragen oder für Unterstützung bei der Buchung sind wir gerne telefonisch oder per Whatsapp unter 0151/22049397 für Euch da.

Für den Fall der Fälle: Bei sehr schlechtem Wetter oder falls die zum Veranstaltungszeitpunkt aktuelle Inzidenz keine Ponywanderung erlaubt, kann das Ticket zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst oder sofort in eine Ponypflege ohne Reiten umgewandelt werden.

FN Longierabzeichen LA 5, ab 12 Jahre

Das sogenannte „Kleine Longierabzeichen“ umfasst das sichere und korrekte Longieren mit der einfachen Longe, außerdem das Wissen rund ums Thema Ausrüstung, Hilfszügel, Handling der Longe beim Handwechsel, Skala der Ausbildung, etc.
Eine schöne Abwechslung für Reiter und Pferd bei der täglichen aktiven Bewegung. Richtiges Longieren als Basis für das Pferd kann sehr gymnastizierend sein. Nicht nur für Jungpferde ist longieren eine sinnvolle Basisarbeit zur Vorbereitung für spätere Aufgaben bis hin zum Muskelaufbau nach einer Verletzung.

Voraussetzungen:
der Besitz des Basispasses Pferdekunde oder der Reitabzeichen (RA) 7 und
6 und die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang.

Die Prüfung setzt sich aus zwei Teilen zusammen:
Stationsprüfungen: Prüfungsgespräch in Bezug auf das praktische Longieren – Kenntnisse über Tierschutzgesetz – Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Longierlehre – Ausbildungsskala
Praxis: Longieren mit der einfachen Longe gemäß Richtlinien für Reiten und Fahren – Einwirkung auf das Pferd und Gehorsam des Pferdes – Sicherheit im Umgang mit den Hilfen (Stimme, Longe, Peitsche) – Sicherheit in der Verschnallung der Hilfszügel – Handwechsel – Erkennen des richtigen Handgalopps

Kursdauer: 6 halbe Tage (in der Regel von 9.00 – ca. 14.00 Uhr) plus Prüfungstag
Mindestteilnehmerzahl: 2 (max. 10 Teilnehmer)

Termine Wochenendkurs:
aktuelle Termine bitte telefonisch unter 0151-22049397 oder per email unter servus@pferdeland-gilloed.de anfragen

Kursgebühr inkl. Lehrbuch: 190,- € inkl.  Prüfungsgebühr
An allen Kursen kann auch ohne abschließende Prüfung teilgenommen werden!
Voranmeldungen für den Longierkurs werden gern entgegengenommen. Wann er dann stattfinden kann, richtet sich nach der aktuellen Covid-19-Lage. Bei Fragen oder für weitere Infos ruft uns gerne einfach vorab an unter 0151-22049397 !

Fahrabzeichen 5 inkl. Kutschenführerschein A,
Privatperson, ab 16 Jahre

Der
Einstieg für Spaß am Freizeit-Kutschenfahren mit der richtigen Portion
Sicherheit! Sie erlernen bei uns die praktischen und theoretischen
Grundkenntnisse der 1- und 2-spännigen Fahrlehre nach Achenbach. Mit der
Prüfung des Fahrabzeichen 5 erlangen Sie automatisch den Kutschenführerschein
A.

Der
Kutschenführerschein A Privatperson richtet sich an jeden, der sich – wenn auch
nur gelegentlich – mit einem Pferdegespann auf öffentlichen Straßen und Wegen
bewegt und damit zum Verkehrsteilnehmer wird.

Der Lehrgang zum Kutschenführerschein A besteht aus einem Praxis- und einem Theorieteil:
Theorie: Wissen rund um die Bedürfnisse und Leistungsfähigkeit des Pferdes – die Achenbach-Fahrlehre – Übungen am Fahrlehrgerät (Vorbereitung zum praktischen Fahren) – Geschirrlehre für Ein- und Zweispänner – Wagenkunde und Anspannungsstile – Abmessen und Verschnallen der Leinen – Grundkenntnisse im Auf- und Abschirren, sowie An- und Ausspannen – Sicherheitsüberprüfung von Geschirr und Wagen – Kenntnisse über die Straßenverkehrsordnung, vorausschauendes Fahren im Straßenverkehr und in Flur und Wald unter Beachtung der Rechtsvorschriften – Sicherheitsbestimmungen
Praxis: korrektes Aufschirren und Anspannen samt Gespannkontrolle – Abmessen und Verschnallen der Leinen – Richtiges Auf- und Absteigen – Das Fahren eines Ein- oder Zweispänners in Schritt und Trab mit vorschriftsmäßiger Leinen- und Peitschenführung geradeaus, in Wendungen auf einem Platz, im Gelände und im Verkehr – Übungsfahrten innerorts und außerorts auf Landes- und Kreisstraßen – Üben von verschiedenen Situationen aus dem Verkehrsalltag (z.B. korrektes Abbiegen, Überqueren von Kreuzungen und Brücken)

Abschließend
findet die Prüfung zum Kutschenführerschein statt. Dabei sind verschiedene Stationsprüfungen
zu absolvieren.

Mit
dem Fahrabzeichen 5 sind Sie später auch berechtigt im Turniersport in E und A
Prüfungen teilzunehmen.

Voraussetzungen:
Besitz des Basispass Pferdekunde

Ausstellung
Minderjährige: Die Ausstellung des Kutschenführerscheins A Privatperson erfolgt
nach bestandener Prüfung und frühestens mit Vollenden des 16. Lebensjahres.
Personen unter 16 Jahren können an einem Lehrgang und an der Prüfung zum Erwerb
des Kutschenführerscheins A Privatperson teilnehmen. Den Kutschenführerschein
zum eigenverantwortlichen Fahren im Straßenverkehr bekommen sie dann mit
Vollendung des 16. Lebensjahres ausgehändigt. Bis dahin müssen junge Fahrer in
Begleitung eines volljährigen Beifahrers fahren, der mindestens im Besitz des
Kutschenführerscheins A ist und zweijährige Fahrpraxis vorweisen kann.

Die
Gespanne werden gestellt.

Kursdauer:
3×2 Tage (in der Regel von 9.00 – ca. 17.00 Uhr) plus Prüfungstag

Mindestteilnehmerzahl:
6

Termine Fahrkurs 2020:
Der nächste Fahrkurs steht in den Startlöchern und Voranmeldungen werden entgegengenommen. Wann er dann stattfinden kann, richtet sich nach der aktuellen Covid-19-Lage. Bei Fragen oder für weitere Infos ruft uns gerne einfach vorab an unter 0151-22049397
!

Kursgebühr: 650,- € inkl. Unterrichtsmaterial, Prüfungsgebühr
Anmeldung jederzeit möglich.
An allen Kursen kann auch ohne abschließende Prüfung teilgenommen werden!